Heilpraktikerin Carmen Jagiella | Naturheilkunde Dresden | Ernährungstherapie
11066
single,single-post,postid-11066,single-format-standard,edgt-core-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,hudson-ver-1.6, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,overlapping_content,animate_overlapping_content,frame_around_overlapping_content,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-4.12,vc_responsive
 

Ernährungstherapie

Set up a blog in just a few minutes
DSC_0731

Ernährungstherapie

Analyse von Immunreaktionen auf Nahrungsmittel/Nahrungsmittel-Immundiagnostik

Testdurchführung unter fachärztlicher Laborarztleitung und Aufsicht
(Labor mit Kassenzulassung)

Bei Pro Immun M® handelt es sich um einen Lebensmittel-Antikörpertest. Also handelt es sich um den Nachweis von Immunglobulin G (Antikörper) gegen Nahrungsmittel.

Der Lebensmittel-Antikörpertest ist Basis für die daran anknüpfende Ernährungstherapie.

Bei einer solchen Reaktion produziert unser Abwehrsystem Antikörper gegen Nahrungseiweiße. Dabei markieren unsere Abwehrzellen Nahrungsbestandteile. Da jede Abwehrzelle nur eine begrenzte Abwehrkapazität hat, sprechen wir bei einem nicht kompensierten Übermaß eines solchen Immunverhaltens von Immunsystemstress.

Wir führen im Auftrag Ihres Therapeuten den Pro Immun M®-Test durch.

Bezugsquellen für Allergenarme Ernährung finden Sie hier.

Lebensmittel-Unverträglichkeiten sind dabei oft die eigentliche Ursache allergischer Erkrankungen und können in jedem Körperabschnitt zu Abwehr- und Entzündungsreaktionen führen. Selbst ein gesunder, abwechslungsreicher Speiseplan in Form von Müsli, Brot, Obst, Gemüse und Fleisch kann bei einer versteckten Lebensmittel-Unverträglichkeit zu Beschwerden und Folgeerkrankungen führen.

Durch einen Lebensmittel-IgG Test werden aus dem Blut Abwehreiweiße gegen 263 (alternativ 175) verschiedene Lebensmittel nachgewiesen, so genannte Antikörper der Klasse IgG = Immunglobulin G. Diese Abwehrreaktionen, die 4-72 Stunden nach der Nahrungsaufnahme erfolgen, können die Ursache der oben genannten Beschwerden sein. Das Lebensmittel-Immunscreening beschäftigt sich mit den bisher unentdeckten Gründen für chronische Erkrankungen. Dieser Labortest liefert auf einer wissenschaftlichen eindeutigen Basis aus einer Blutprobe Informationen über das Abwehrverhalten des Patienten gegen Nahrungsmittel.

Basierend auf dem Testergebnis wird eine individueller Ernährungsplan für den Patienten erarbeitet, der garantiert das nur Nahrungsmittel gegessen werden, die keine allergische Reaktion im Körper provozieren. Diese Diät sollte für mindesten 6 Monate konsequent durchgeführt werden. Parallel dazu sollte sich der Patient einer probiotischen Therapie, einer Darmsanierung unterziehen. Bestandteil der Cellsymbiosistherapie.